Carlo van Kemenade

Chief Operating Officer und Mitglied des Executive Board

Carlo van Kemenade wurde im März 2013 zum Chief Operating Officer und Mitglied des Executive Board von DLL ernannt. Er ist verantwortlich für die Länderorganisationen des Unternehmens sowie für die IT-Aktivitäten in 35 Ländern in Europa, Nord- und Südamerika, Asien und Australien.

Seit Carlo van Kemenade 1990 zu DLL kam, war er die treibende Kraft hinter der Erweiterung des Unternehmensportfolios und der Ausdehnung der Geschäftstätigkeiten auf neue Märkte. Zuletzt war er als Chief Commercial Officer im globalen Vendor Finance-Bereich des Unternehmens tätig. Von Mai 2009 bis April 2011 erfüllte Carlo van Kemenade zusätzlich hinaus die Funktion des Interim Head of Global Risk und erhielt den Auftrag, DLL sicher durch die wirtschaftliche und finanzielle Krise zu führen. Sein diesbezüglicher Erfolg hat mit dazu beigetragen, ein solides Fundament für die Global Risk Management-Struktur des Unternehmens zu legen.

Carlo van Kemenade ist Vorstandsmitglied bei verschiedenen DLL-Joint-Ventures. Zurzeit ist er Mitglied des Global Board und Vorsitzender des European Supervisory Board für das AGCO-Joint-Venture, Vorsitzender des Supervisory Board des Joint-Ventures mit der Schmitz Cargobull AG, Vorstandsmitglied des Philips-Joint-Ventures in den USA sowie Vorsitzender des Global Board der Philips Partnership.

Carlo van Kemenade erlangte seinen Bachelor of Arts in Wirtschaft und öffentlichem Recht an der Nederlandse Bestuursacademie. Später erwarb er den Grad Master of Business Administration an der Nyenrode Business University und wurde als Valedictorian (Student mit den besten Noten) und Student des Jahres ausgezeichnet. Kurz darauf erlangte Carlo van Kemenade an derselben Universität den Grad des Master of Science im Fach International Management.