DLL unterstützt Sacyr Industrial bei seinen Wachstumsambitionen in Chile

Branche: Transportation
TRANSLATE[de-DE][Customer Story/Labels/Customer Story]

Sacyr ist ein wichtiger Akteur, wenn es um neue Infrastruktur- und Transportprojekte in Südamerika geht. Allein in Chile haben die Konzessions- und Bauunternehmen der Gruppe in den vergangenen 20 Jahren mehr als 5,8 Milliarden Euro in Projekte investiert. Nun war der Vertrag mit dem Stromanbieter Compañía General de Electricidad (CGE) für Sacyr Industrial, den jüngsten Bereich der Gruppe, der erste große Erfolg in Chile. Dies eröffnete auch die Möglichkeit einer neuen Zusammenarbeit mit DLL.

Der 44-Millionen-Euro-Vertrag mit sechsjähriger Laufzeit zwischen Sacyr Industrial und Chilena CGE umfasst den Betrieb und die Wartung des Mittel- und Niederspannungsnetzes des Stromanbieters im gesamten Land. DLL finanzierte 23 individuell an die Aufgabe angepasste Lastkraftwagen für die Wartung der Netze.

„Nach Vertragsabschluss benötigte Sacyr diese LKWs sehr rasch“, so Julian Infante, Sales Manager bei DLL Chile. „Dabei ging es nicht um Standard-LKWs, sondern vielmehr um umgebaute Modelle mit Spezialkränen. Im September war das Unternehmen an uns herangetreten. Und schon im Januar standen die LKWs bereit.“

Da in Chile alle Fahrzeuge importiert werden, wandte sich DLL an seinen lokalen Partner und Megahändler Salfa. Die enge Partnerschaft zwischen Sacyr, DLL, Salfa und der Risikoabteilung von DLL, ermöglichte die rasche Finanzierung, Einfuhr und den Umbau von 23 leichten Chevrolet GM-Lastkraftwagen.

„Die Zusammenarbeit verlief hervorragend“, erzählt Cristina Leon, Chief Financial Officer bei Sacyr Industrial. „DLL tat für die Einhaltung unseres Termins alles was, nötig war.“

Ein Standalone-Akteur
Aufbauend auf dem Vertrag mit Chilena CGE rechnet Sacyr Industrial mit einer Fortsetzung seines rasanten Wachstums sowohl in Chile, als auch in der gesamten Region. Da Sacyr Industrial seine Wartungsservices in einer unglaublichen Vielzahl von Branchen anbieten kann, sieht das Unternehmen zahlreiche Möglichkeiten für den Export der Beziehung mit DLL.

„Wir haben ein Tochterunternehmen in Spanien, das für den städtischen Müll und die urbane Infrastruktur zuständig ist und sich eine internationale Expansion zum Ziel gemacht hat“, so Leon. „Genau bei dieser Art von Geschäften kann uns DLL zu einem Wachstum verhelfen.“

Die Tatsache, dass DLL dieses Tochterunternehmen in Spanien bereits finanziert, zeigt, wie weit die beiden Unternehmen miteinander vernetzt sind.

„Jeder kann dem anderen einiges bieten“, fasst Julian Infante von DLL zusammen. „Wir bieten unsere Hilfe gerne an.“

Die Zusammenarbeit mit dem Team von DLL ist absolut unkompliziert. Wir sprechen dieselbe unternehmerische Sprache, was sehr wichtig ist. Sie haben das lokale Know-How, aber auch die internationalen Kontakte und die Erfahrung. "
Julian Infante, DLL (left) with Cristina Leon, Sacyr Industrial (right)